Vertriebsbüros:

HAUSBAU-Canis in Glauchau
Martinistraße 5
08371 Glauchau

HAUSBAU-Canis in Chemnitz
Bernsdorfer Straße 26
09126 Chemnitz

HAUSBAU-Canis in Gera
Musterhaus Gera
Arminiusstraße 60
07548 Gera


Tel.: 0172 / 7928952
E-Mail: Catrin.Canistowncountryde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube

Hausbau Canis

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) - Mehr als Mindestanforderung

Wenn Ihnen Bezeichnungen wie KfW, BAFA und GEG als Bauherren nicht unbekannt sind, wird die neue BEG Ihr Interesse wecken.

2021 hält viele Veränderungen im Gebäudebereich parat, weshalb Sie hier alles rund um die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) erfahren. Angefangen damit, wieso eine neue Förderung ins Leben gerufen wird.

Wenn Ihnen Bezeichnungen wie KfW, BAFA und GEG als Bauherren nicht unbekannt sind, wird die neue BEG Ihr Interesse wecken. Als Bauherr informiert man sich rund um das Thema Hausbau, ob Grundstücksuche, Haustyp und Finanzierung - dabei spielen Förderungen auch eine bedeutende Rolle. Förderungen sollten schon vor Beginn des Hausbaus in Betracht gezogen werden, um den jeweiligen Anforderungen des Förderprogramms zu entsprechen.
 

Klimaschutzplan 2050 & BEG

Was ist unter Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zu verstehen?

Was ändert sich für Neubauten?

Vorteile der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

FAQ – Hier finden offene Fragen ihre Antworten.

 

Gratis Infos bestellen

Bungalow 108

Der Bungalow mit der charmanten Form – ausgefallen und praktisch. Wohnglück ohne Hindernisse.


zum Bungalow 108

Stadthaus Flair 124

Die kubische Form ist der Klassiker im Stadthausdesign und prägt auch das Aussehen unseres Stadthaus Flair 124.


zum Stadthaus Flair 124

Flair 110

Der Name Flair 110 steht für 110 Quadratmeter Wohnerlebnis. Ein Haus mit Charme – heimelig und stilvoll.


zum Flair 110

Gemeinsam gegen CO2-Emissionen

Das Pariser Abkommen hat sich zum Ziel gesetzt, die Weltwirtschaft auf klimafreundliche Weise zu verändern und dient als Basis für eine Ära des internationalen Klimaschutzes. Darauf aufbauend sind alle Staaten der Erde dazu verpflichtet nationale Klimaschutzziele zu definieren.

Die jeweiligen Ziele sind nicht Gegenstand des Abkommens, weshalb sie selbst festgelegt werden können. Das Pariser Abkommen gibt den Staaten aber vor, dass sie alle fünf Jahre neue Klimaschutzziele vorlegen müssen. Die Voraussetzung neuer Ziele ist, dass sie ambitionierter als die vorherigen sein müssen. Um diese Klimaschutzzielverpflichtung einzuhalten wurde ein Komitee zur Umsetzungskontrolle einberufen und Regeln zur Transparenz definiert.

Gemeinsam für den Klimaschutz auf nationaler Ebene

Auch im Hausbau ist es sinnvoll mehr Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien zu etablieren.

Deutschland hat sich die Treibhausgasneutralität bis 2050 im Rahmen des Klimaschutzplan 2050 als Langfristziel gesetzt. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde das Mittelfristziel definiert: die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken. Diese nationalen Ziele dienen dem globalen Ziel des Pariser Abkommens um die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius oder sogar auf nicht mehr als 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Der Klimaschutzplan richtet sich nach einer inhaltlichen Orientierung für alle Handlungsfelder:

Energieversorgung

Gebäude- und Verkehrsbereich

Industrie und Wirtschaft

Land- und Forstwirtschaft

 

Im Fokus für Bauherren steht der Gebäudebereich, der in der Bundesregierung 2021 ebenso für das Mittelfristziel 2030 in den Vordergrund rückt. Denn um Fortschritt bei der Verringerung des Endenergieverbrauchs und der Reduzierung der CO2-Emissionen im Gebäudebereich zu erzielen, ist es effizienter mehr Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien zu etablieren. Unabhängig von Neubau oder Bestandsgebäuden. Als Maßnahme dient die Überarbeitung der bestehenden Förderprogramme im Gebäudebereich. Ziel ist es, diese zu einem einzigen, detaillierten und modernen Förderprogramm zusammenzufassen und inhaltlich zu optimieren.

Die Bundesregierung setzt in Zusammenhang mit dem Klimaschutzprogramm 2030 und der Förderstrategie „Energieeffizienz und Wärme aus Erneuerbaren Energien“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ein.

Was ist die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)?

Teilprogramme der BEG für Bauherren und Sanierer sollen verständlicher werden und den Anreiz durch vereinfachte Antragsverfahren erhöhen.

Die bestehenden Förderprogramme CO2-Gebäudesanierungsprogramm (EBS-Programme), Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmemarkt (MAP), Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) und Heizungsoptimierungsprogramm (HZO) werden in drei Teilprogramme der Bundesförderung für effiziente Gebäude zusammengefasst. Das EBS wurde bisher durch das Förderprogramm „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ durch die KfW umgesetzt, während das MAP als Förderprogramm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ bei der BAFA integriert war.

Ziel ist es, die bisherigen Bundesförderprogramme weiterzuentwickeln und bewährte Elemente der Programme zu übernehmen. Vor allem sollen die Teilprogramme der BEG für Bauherren und Sanierer verständlicher werden und den Anreiz durch vereinfachte Antragsverfahren erhöhen.

 

Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude (BEG WG)

Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude (BEG NWG)

Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM)

 

Jedes Teilprogramm wird in einer Zuschuss- und Darlehensvariante von der Bundesförderung für effiziente Gebäude angeboten. Die Bundesförderung für effiziente Gebäude tritt schrittweise in Kraft, als Erstes das Teilprogramm BEG EM in der Zuschussvariante.

Gratis Infos anfordern

Stadthaus Flair 152 RE

Das Flair 152 RE spiegelt mit seinen klaren Linien das urbane Lebensgefühl seiner Bewohner wider.


zum Stadthaus Flair 152 RE

Wintergartenhaus 118

Haus und Garten in einem – naturverbunden wohnen und leben im Wintergartenhaus.


zum Wintergartenhaus 118

Edition Clever 138+

Ein hoher Wohnkomfort und eine umfangreiche Hausausstattung machen das Edition Clever 138+ zu einem modernen Zuhause für die ganze Familie.


zum Clever 138+

© Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH: www.HausAusstellung.de